Meine Bewertung: 1 vote, average: 2,00 out of 51 vote, average: 2,00 out of 51 vote, average: 2,00 out of 51 vote, average: 2,00 out of 51 vote, average: 2,00 out of 5
Loading ... Loading ...

„Curryblätter und Zimt in Kokosöl. So duftete meine Jugend.“

Titel: Der Koch

Autor: Martin Suter

Verlag: Diogenes

Seiten: 311

Preis: 10,90 € (Broschiert)

ISBN: 978-3257239997

Das Cover:

Auch dieser Titel ist Diogenes-typisch recht schlicht gehalten. Zu sehen ist das Gesicht einer Frau, die sinnlich auf ihren Finger blickt. Dieser ist (vermutlich) mit Kaviar bestrichen. Allem Anschein nach möchte sie ihn wohl ablecken…


Die Geschichte:

Der Tamile Maravan ist vor dem Bürgerkrieg in seiner Heimat Sri Lanka geflohen. Nun lebt er als Asylbewerber in Zürich. Im Huwyler, einem sehr gehobenen Restaurant, arbeitet er zunächst als Kuchengehilfe. Hier lernt er die Kellnerin Andrea kennen. Doch der Job als Küchengehilfe wird seinem Talent nicht gerecht. Maravan ist Koch. Und er kennt uralte, ayurvedische Rezepte.

Nachdem Maravan für Andrea ein Curry zubereitet hat, schlafen sie miteinander. Doch Andrea ist lesbisch. Grund für diesen Ausrutscher muss ihrer Meinung nach also das Essen gewesen sein – sie stellt Maravan zur Rede. Der gesteht ihr, dass seine Kochkünste durchaus eine aphrodisierende Wirkung erzielen können.

Da Maravan für das Essen mit Andrea ein besonderes Küchenutensil beim Huwyler „ausgeliehen“ hat, wird er dort fristlos entlassen und es fällt ihm schwer einen neuen Job zu bekommen. Doch diesen hat er dringend nötig, da seine Tante Nangay, die ihm das Kochen beigebracht hat und noch in Sri Lanka lebt, sehr krank ist und dringend Geld für Medikamente und Lebensmittel benötigt.

So wird Love Food ins Leben gerufen. Maravan kocht „erotische Dinner“ und Andrea kümmert sich um die Kundenschaft. Im Laufe der Zeit kochen die beiden für einen Ecort-Service, den hauptsächlich Männer aus Wirtschaft und Politik in Anspruch nehmen. Und so kommt es, dass Maravan für jemanden kocht, der dafür sorgt, dass Waffen nach Sri Lanka verschifft werden…


Mein Fazit:

Martin Suter verbindet in diesem Roman drei Themen: Kochen, Krieg und Wirtschaft. Dabei wirkt das Buch jedoch nie schwerfällig und die politischen Abschnitte nehmen den kleineren Part ein. Sehr gut haben mir die detaillierten Beschreibungen der Zubereitungen, Geschmäcke und Düfte gefallen. Überhaupt gefällt mir das Thema Kochen aus und mit Leidenschaft sehr. Insgesamt ist „Der Koch“ eine sehr schöne Story, die auch auf die Probleme in der dritten Welt und das Leben als Asylbewerber aufmerksam macht, mich aber nicht vollends begeistern konnte.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Click to Insert Smiley

SmileBig SmileGrinLaughFrownBig FrownCryNeutralWinkKissRazzChicCoolAngryReally AngryConfusedQuestionThinkingPainShockYesNoLOLSillyBeautyLashesCuteShyBlushKissedIn LoveDroolGiggleSnickerHeh!SmirkWiltWeepIDKStruggleSide FrownDazedHypnotizedSweatEek!Roll EyesSarcasmDisdainSmugMoney MouthFoot in MouthShut MouthQuietShameBeat UpMeanEvil GrinGrit TeethShoutPissed OffReally PissedMad RazzDrunken RazzSickYawnSleepyDanceClapJumpHandshakeHigh FiveHug LeftHug RightKiss BlowKissingByeGo AwayCall MeOn the PhoneSecretMeetingWavingStopTime OutTalk to the HandLoserLyingDOH!Fingers CrossedWaitingSuspenseTremblePrayWorshipStarvingEatVictoryCurseAlienAngelClownCowboyCyclopsDevilDoctorFemale FighterMale FighterMohawkMusicNerdPartyPirateSkywalkerSnowmanSoldierVampireZombie KillerGhostSkeletonBunnyCatCat 2ChickChickenChicken 2CowCow 2DogDog 2DuckGoatHippoKoalaLionMonkeyMonkey 2MousePandaPigPig 2SheepSheep 2ReindeerSnailTigerTurtleBeerDrinkLiquorCoffeeCakePizzaWatermelonBowlPlateCanFemaleMaleHeartBroken HeartRoseDead RosePeaceYin YangUS FlagMoonStarSunCloudyRainThunderUmbrellaRainbowMusic NoteAirplaneCarIslandAnnouncebrbMailCellPhoneCameraFilmTVClockLampSearchCoinsComputerConsolePresentSoccerCloverPumpkinBombHammerKnifeHandcuffsPillPoopCigarette